DEUTSCHE KINEMATHEK MUSEUM FÜR FILM UND FERNSEHEN
Über das Projekt

Pennies from Heaven

  • Vereinigte Staaten von Amerika
    1981
  • Laufzeit: 108 min
  • Musical
    Drama

Regie

Ross, Herbert

Ken Adam war verantwortlich für

Production Design

DarstellerIn / Rolle

Martin, SteveArthur Parker
Peters, BernadetteEileen Everson
Walken, ChristopherTom
Mehr anzeigen

Pennies from Heaven

  • Bank, Foyer and Office

Inhalt

Chicago in der Zeit der Großen Depression: Der erfolglose Geschäftsmann Arthur Parker zieht übers Land und versucht seine Existenz mühsam mit dem Verkauf von Notendrucken populärer Songs zu sichern. Er träumt davon, ein eigenes Musikgeschäft zu eröffnen. Doch die Bank verweigert ihm einen Kredit, und auch seine gefühlskalte Ehefrau Joan will ihm kein Geld aus ihrem Erbe zur Verfügung stellen. Als Arthur die schüchterne Lehrerin Eileen kennenlernt, verführt er sie und holt sich von ihr die Befriedigung, die er von Joan nicht bekommt. Doch Eileen wird schwanger, verliert ihren Job und gerät an einen Zuhälter, der ihr die Abtreibung finanziert. Als Arthur doch noch mit Joans Geld ein Musikgeschäft eröffnet, entwickelt sich der Laden zu einem Fehlschlag. Arthur trifft Eileen wieder, die mittlerweile als Prostituierte arbeitet, und brennt mir ihr durch. Aber das Pech bleibt Arthur treu: Er wird des Mordes an einem blinden Mädchen angeklagt, den er nicht begangen hat, und landet am Galgen. Nur in seinen Tagträumen, die voller Glanz und Musik sind, gibt es ein Happy End.

Zum Hintergrund

Für das fast vollständig im Studio gedrehte Musical entwarf Ken Adam mehr als dreißig spektakuläre Sets, inspiriert einerseits von glamourösen Hollywoodmusicals mit spiegelnden Böden und großen Showtreppen, andererseits von Gemälden und Fotos, die die Trostlosigkeit des urbanen Lebens zeigen (u. a. Edward Hoppers „Nighthawks“ und „New York Movie“, Reginald Marshs „A Movie Theater“, Walter Evans). Die gigantische Schalterhalle der Bank im Art-déco-Stil, von Adam selbst als „marble cathedral to the power of money“ bezeichnet, ist eine demonstrative Machtgeste, die Rekonstruktion eines Sets aus dem Fred-Astaire-Film FOLLOW THE FLEET (US 1936, Regie: Mark Sandrich) feiert die Eleganz des klassischen Musicals.

Credits

Details

Weitere Titel:
Tanz in den WolkenVerleihtitel
Tanz in den WolkenVerleihtitel
Produktionsfirma:
Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Hera Productions
Genre:
Musical
Drama
Schlagworte:
1930er
Depression
Traum
Kategorie:
Spielfilm
Laufzeit:
108 min
Drehformat:
35mm
Bildseitenverhältnis:
1:1,85
Farbe:
Farbe
Sprache:
englisch

Dreharbeiten & Auszeichnungen

Dreharbeiten:
12.01.1981
Drehorte:
Los Angeles MGM Studios Inc.

Externe Quellen