DEUTSCHE KINEMATHEK MUSEUM FÜR FILM UND FERNSEHEN
Über das Projekt

Ben-Hur

Regie

Wyler, William

Ken Adam war verantwortlich für

Design Recherche

DarstellerIn / Rolle

Heston, CharltonJudah Ben-Hur
Hawkins, JackQuintus Arrius
Harareet, HayaEsther
Mehr anzeigen

Ben-Hur

Inhalt

Im Jahr 26 nach Christi Geburt ist Judäa von den Römern besetzt. Der jüdische Fürst Judah Ben-Hur freut sich, seinen Jugendfreund Messala wiederzusehen, der als römischer Tribun nach Jerusalem zurückkehrt. Doch der ehrgeizige und skrupellose Messala schickt den einstigen Freund als vermeintlichen Aufrührer in die Sklaverei. Beim Marsch durch die Wüste reicht ein junger Zimmermann Judah Wasser; es ist Jesus. Judah überlebt drei Jahre als Rudersklave „41“ auf römischen Galeeren. Als sein Schiff in einer Seeschlacht sinkt, rettet er dem römischen Flottenkommandeur Arrius das Leben. Zum Dank schenkt ihm dieser die Freiheit und Judah wird zum besten Wagenlenker Roms. Doch die Sorge um Mutter und Schwester lässt ihn nach Jerusalem reisen. Dort besiegt er Messala bei einem brutalen Wagenrennen und erfährt von dem schwer Verletzten, im Sterben Liegenden, dass die beiden Frauen nicht tot sind. Einst von Messala in den Kerker geworfen, siechen sie an Lepra erkrankt im Tal der Aussätzigen dahin. Judah brennt weiter auf Rache, doch als er Zeuge der Kreuzigung Jesu wird, findet er Frieden und die beiden Frauen werden geheilt.

Zum Hintergrund

Auch an William Wylers Monumentalfilm war Ken Adam beteiligt, jedoch nicht als Art Director, sondern als Berater: Drei Monate lang arbeitete er an der Kostenkalkulation einzelner Filmsets und der logistischen Planung für das Art Department in Rom.

Credits

Details

Weitere Titel:
Ben HurVerleihtitel
Ben HurVerleihtitel
Ben-HurSchreibvariante
Produktionsfirma:
Metro-Goldwyn-Mayer
Loew's Incorporated
Genre:
Abenteuerfilm
Antikfilm
Schlagworte:
Sklaverei
Rom
Kreuzigung
Wagenrennen
1. Jahrhundert
Kategorie:
Spielfilm
Laufzeit:
212 min
Drehformat:
65mm
Bildseitenverhältnis:
1:2,55
Farbe:
Farbe
Sprache:
englisch

Dreharbeiten & Auszeichnungen

Dreharbeiten:
18.05.1958 - 1959-01
Drehorte:
Cinecittà Studios

Externe Quellen